leichte Sommerküche: Gries-Dessert mit Fruchtragout

Griesbrei erinnert irgendwie immer noch an Kindheit und verdorbenen Magen? Oder welche Erinnerung hast du daran?
Pappig und geschmacklos? Weit gefehlt.
Das ist eins der köstlichsten Desserts, die ich kenne. Einfach, schnell und mit wenigen Zutaten herzustellen, also Griesbrei 2.0.

Dazu ein Fruchtragout, wie es momentan besser nicht geht.
In unserem Garten werden die ersten Früchte reif und die passend perfekt zum Gries-Dessert.

Aber was soll ich lange philosophieren…..

Zutaten für das Gries-Dessert
* 500ml Milch ( es gehen auch 300ml und 200ml Sahne oder ein beliebiges Mischungsverhältnis)
* 60gr Hartweizengries
* 1 TL Orangenabrieb (es geht auch Limette oder Zitrone)
* 2 EL Vanillezucker (selbstgemacht)
* 1 Stück Butter
* 2 EL griechischer Joghurt

Die Milch mit dem Zucker zum Kochen bringen, den Gries einrieseln lassen und gut rühren, damit sich keine Klumpen bilden. Das geht am besten mit einem Rührbesen.
Die Hitze reduzieren und unter Rühren einen Moment aufkochen lassen.
Von der Herdplatte nehmen und weiterrühren. Das Stück Butter unterheben und etwas abkühlen lassen.
Dann den Joghurt unterrühren und in Gläser oder Schüsseln abfüllen.

Schmeckt lauwarm am Besten!

Zutaten für das Fruchtragout
* Früchte der Saison (bei mir waren es Erdbeeren, Johannisbeeren, Sauerkirschen, Himbeeren und wilde Erdbeeren aus dem Garten)
* etwas Zucker
* 1-2EL Wasser
* und wer mag, ich empfehle es, etwas Cointreau (Orangenlikör), geil ist auch Tequila

Die Kirschen entkernen und alles zusammen im Topf bei mittlerer Hitze mit dem Zucker und ein wenig Wasser aufkochen lassen. Das Wasser ist nötig, damit die Früchte nicht anbrennen. Beim Kochen geben die Früchte dann genügend eigene Flüssigkeit ab.
Hitze reduzieren, den Orangenlikör dazugeben und kurz einreduzieren lassen. Die Früchte und Soße sollten eine sirupartige Konsistenz haben.

Schon fertig.

Am besten schmeckt uns das Dessert lauwarm.
Du kannst es aber auch gut vorbereiten, abfüllen und im Kühlschrank kalt werden lassen.
Der Griesbrei-Pudding wird dann fester, schmeckt aber trotzdem total köstlich.
Die säuerlich frische Note durch den Joghurt ergänzt sich prima mit dem Fruchtragout!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.