BBQ-Bowl, farbenfroher Genuß

Bowls! Trendiger Schnickschnack oder was?
Bowls sind im wahrsten Sinne des Wortes in aller Munde! Knaller Gag!

Is aber doch auch schick………. so eine riesen Schüssel mit allerlei Zutaten, tolle Kombis aus Salaten, Gemüse, heiß und kalt, verschiedene Texturen, süß, sauer, salzig, vegetarisch, vegan, mit Fisch, Fleisch, Käse, etc….. die Varianten sind ungezählt.
Sind wir mal ehrlich, das ist die hübscheste und kreativste Art und Weise, den Kühlschrank auszumisten.
Bowl klingt einfach geiler als Resteessen. Jetzt guck nicht so entsetzt!

Na klar mögen wir das auch! Wir hassen Lebensmittelverschwendung und werfen nur ungern weg.
Also gab´s bei uns auch eine Bowl!

In einem Grillerhaushalt liegt es nah Gegrilltes zu verwenden. Zudem ist im Garten auch noch Erntezeit. So hat sich der Bowl-Inhalt am Ernteerfolg und dem Kühlschrankinhalt orientiert.
Was haben wir denn so?
– Mangold
– Rucola
– Blaubeeren (ja Blaubeeren)
– Tomaten
– Lauchzwiebel
– Petersilie
– Salat
Aus dem Kühlschrank kam noch ein Maiskolben, Paprikaschoten, roter Krautsalat und Burnt Ends.

Dann mal los:
Alles Grünzeug gut waschen und trocken schleudern.
Den Mangold verzupfen, die Stengel kleinschneiden und mit Olivenöl in der Pfanne andünsten. Ein Schluck Wasser dazugeben, Deckel drauf und ein paar Minuten bei kleiner Hitze dünsten lassen. Knoblauch, Salz und Pfeffer, fertig.

Den Maiskolben und die Paprikas in der Pfanne anrösten. Mais vom Kolben schneiden und mit der Paprika beiseite stellen.
Der rote Krautsalat ist klassisch angemacht mit Essig und Öl. Für den grünen Salat habe ich ein Senf-Essig-Öl Dressing vorbereitet. Und dann kam zusammen, was zusammen kommen musste. Alle Einzelkomponenten hübsch in einer großen Schüssel (neudeutsch: Bowl) nebeneinander anrichten, Dressing verteilen, Tomaten vierteln, Mangold etc….. und zum Schluß die Burnt Ends nochmal in der Pfanne mit etwas zusätzlicher BBQ Soße erwärmt…..und noch die übrig gebliebenen Fladenbrote kurz im Toaster warm gemacht.

Also wenn das mal kein Gemälde ist weiss ich auch nicht mehr.
Geschmeckt hat es vorzüglich. War alles dabei, süß, salzig, sauer, rauchig, würzig, knackig, weich, alle Texturen und Geschmäcker eben.
So ein Restessen ist schon große Klasse! Verzeihung…..so eine Bowl spricht uns an!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.