Miesmuscheln im Rosmarin-Sud

Zu diesem Rezept haben mich 2 Gerichte inspiriert. Zum einen haben wir mal in den Bergen von Kreta mit Freunden Schnecken in einem fantastischen Rosmarin-Sud gegessen, zum anderen in einem guten griechischen Lokal Muscheln in einem wahnsinnig aromatischen Sud.
Also habe ich beide Aromen aufgegriffen und eine super einfache aber irre Variante ausprobiert. Zugegeben, man sollte Rosmarin mögen, er lässt sich aber auch reduzieren oder durch andere Kräuter ersetzen.

Für den Sud klein geschnittene Zwiebeln in Butterschmalz andünsten. Einen großen Zweig Rosmarin zerpflücken und mitdünsten lassen. Jetzt kommen noch halbierte Datteltomaten und fein geschnittene Frühlingszwiebel rein und alles wird etwa 5min angedünstet.

Jetzt mit Wasser ablöschen und selbstgemachtes Gemüsebrühepulver (oder gutes Brühpulver) dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die gewaschenen Muscheln dazugeben, umrühren, Deckel schließen und etwa 3-5 Minuten köcheln lassen.
Hinweis: Die Mengenangaben passt man einfach auf die Menge der Muscheln an. Etwas mehr oder weniger spielt dabei keine Rolle. Der Sud sollte auf jeden Fall kräftig sein!

Das war´s schon.
Dazu passt Ciabatta, damit man den Sud stippen kann.

Dazu passen auch prima Spaghetti oder wie hier gefüllte Nudeltaschen (die waren noch über, also Resteverwertung).

Schnell gemacht und ein absoluter Showstopper!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.