Blaue Flecken im Schweden-Stil

Oh, wie ich mich ärgere! Ich ärgere mich über meine eigene Ungeschicktheit und schiebe die Schuld natürlich jemandem zu, der sich nicht wehren kann: Malm, das Bett.

Da muss ich weiter ausholen……Im schwedischen Möbelhaus hat mein Mann das Objekt vor vielen Jahren erstanden, da kannten wir uns noch nicht. Als ich kam, war ES schon da.
Komisches Design, so mit ewig breitem Rand rundum, dessen Sinn sich mir nie wirklich erschlossen hat. Zu schmal um etwas abzustellen, aber breit genug, dass sich Staub drauf sammelt, viel Staub!
Du merkst, dieses Ding hatte schon von Anfang an Konfliktpotential. Nun ja, junge Liebe, da arrangiert man sich. Die junge Liebe schritt voran und das Unheil, das Bett betreffend nahm seinen Lauf.
Eigenmächtig bestellte mein Mann eine neue Matratze. War so ein Internet Ding, über Gutscheinaktion, relativ günstig erstanden. Suuuuuuper bequem, so seine Ankündigung.
Aha, super bequem für wen? Jemanden, der sonst nur auf Steinboden schläft? Ich hab kein Auge zu gemacht, so unbequem hart war das Lager.
Frau weiß sich zu helfen, ein Topper musste her. Gesagt getan, schön weich und kuschelig und nur für meine Hälfte, für mich ganz allein. Ich schlief wie ein Stein, wunderbar.
Blöd nur, dass die Liegefläche jetzt zweistufig war. Und was denkste? Richtig, wir haben einen zweiten Topper gekauft und so im Nebensatz erwähnte mein Mann, dass ihm die Matratze auch zu hart sein. Ui!

Nun, in der alten Wohnung hatte das Schlafzimmer die Ausmaße eines Palastes und so beschränkte sich die Auseinandersetzung mit dem Bett aufs Staubwischen.

Nun sind wir schon ein paar Jahre im neuen Heim und das Verhältnis zum schwedischen Nachtlager wird stetig schlechter. Freunde sind wir schon lange nicht mehr. Warum?
Die Räumlichkeit hat sich etwas verkleinert. Der klotzige Rahmen von Malm ist nicht gerade förderlich und führt dazu, dass mein Schienbeine ständig in den schillerndsten Farben leuchten. Egal was du tust oder wie geschickt du versucht um die Ecke zu zirkeln, du bleibst an dem scheiss Bett hängen. Ich glaube es hat ein Eigenleben und bewegt sich selbständig.
20171110_090250
Zuerst dachte ich, dass ich nur ungeschickt bin. Jetzt hat mein Mann mir aber gebeichtet, dass auch er schon diverse Blessuren davongetragen hat.

So mein Freund (Malm!), deine Tage sind gezählt. Demnächst hast du ein Date mit Inbusschlüssel und Schraubendreher und dann wollen wir doch mal sehen, wer den längeren Atem hat!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.