Frühlingszwiebel Tarte

So eine Tarte mit Verwendung eines Mürbeteigs ist sehr wandelbar.
Das Grundrezept für den Mürbeteig findest du hier,  die Füllung kann man frei Schnauze machen.
Ich habe Mini Tartes gemacht, die ich zum Salat gereicht habe. Das ist ein perfekter Snack, der sich prima vorbereiten lässt.
Die Menge der Füllung  ist für 6 Tartes (reicht auch für 8), die in einer Muffin Form gebacken wurden. Der Teig war von der Tomatentarte übrig.

Füllung:
Frühlingszwiebel in feine Ringe geschnitten
1/2 Knoblauchzehe, fein gerieben
2 TL Creme Fraiche
Parmesan fein gehobelt
1 Ei
Salz, Pfeffer

Die Kreise für das Teigschüsselchen ausstechen und mit dem Nudelholz in die gefettete Muffinform drücken. Mit Backerbsen beschweren und bei 180 Grad ca 10min vorbacken.

In der Zwischenzeit die Füllung herstellen.
Die Frühlingszwiebelringe andünsten und den Knoblauch dazugeben.
In einer Schüssel die übrigen Zutaten verrühren und die Zwiebelmischung dazugeben. Abschmecken mit Salz und Pfeffer.
Die Mischung in die Mürbeteigschüsselchen geben, etwas weiteren Parmesan drauf streuen und im Backofen bei 180 Grad backen, bis sie aufgegangen sind und eine goldgelbe Farbe haben. Die gehen schön auf, sind saftig und fluffig zugleich.

Heiß oder lauwarm schmecken sie prima zum Feldsalat!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.